Sie befinden sich in der DEVELOPMENT Umgebung. Hier getätigte Änderungen sind NICHT in der Live Umgebung sichtbar!

Journalismus

MD

Magdeburg

Studienabschluss
Bachelor of Arts

Studienart
grundständiges Bachelorstudium

Studienbeginn
Das Studium beginnt zum Wintersemester.
Bewerbungsschluss Wintersemester: 15.07.

Regelstudienzeit
Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester.

Zulassungsbeschränkung
zulassungsbeschränkt

Studienziele

Unsere Welt wird immer komplexer, auch die Medien sind einem immer schnelleren Wandel unterworfen. Wir bilden Journalistinnen und Journalisten aus, die komplexe Zusammenhänge einfach erklären können und in der Lage sind dies mithilfe unterschiedlicher medialer Wege zu tun, sei es klassisch als Text oder crossmedial.

Der Studiengang Journalismus vermittelt grundlegendes Wissen über die Medien und anwendungsorientierte Kenntnisse für die Vorbereitung, Planung und Durchführung von Medienprojekten.

Der Studiengang Journalismus bietet vier Vertiefungsrichtungen an:

  • Internationaler Journalismus
  • Medienmanagement
  • Wirtschaft
  • Gesellschaft und Politik

Im 2. Semester wird die Wahl für eine Vertiefungsrichtung getroffen.

Akkreditierung

Dieser Studiengang ist akkreditiert. Die Akkreditierung wurde durchgeführt vom Akkreditierungs-, Certifizierungs- und Qualitätssicherungs-Institut (ACQUIN).

„In den Lehrredaktionen können wir eigene Projekte umsetzen.“

Siyana Dimitrova ist 21 Jahre alt, kommt aus Berkovitsa in Bulgarien und studiert Journalismus an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

„Es gibt hier immer jemanden, der ein offenes Ohr für dich hat.“

Christoph Mausolf ist 28 Jahre alt, kommt aus Magdeburg und studiert Journalismus an der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Studieninhalte

Das Studium vereint Theorie und Praxis. Module zu Medientheorie und Mediengeschichte sind ebenso fester Bestandteil wie Module zur journalistischen Produktion, in denen die Studierenden grundlegende Kenntnisse z. B. in der Herstellung journalistischer Texte oder von Fernsehbeiträgen erwerben. Einen Schwerpunkt der Ausbildung bilden schon ab dem zweiten Semester Lehrredaktionen und Lehrprojekte. Hier können die Studierenden ihr erworbenes Grundlagenwissen auf konkrete praxisorientierte Fragestellungen anwenden und mediale Produkte gemeinsam erstellen. Dies geschieht im Verlauf des Studiums zunehmend in unserem Newsroom, in dem die Arbeit in unterschiedlichen Medien (Print, Fernsehen, Audio, Online) verzahnt organisiert wird.

Durch die Vertiefungsrichtungen und Wahlmöglichkeiten bei Seminaren zur Medienproduktion und bei den Lehrredaktionen und Lehrprojekten können die Studierenden selbst sowohl inhaltliche als auch medienspezifische Schwerpunkte in ihrem Studium setzen.


Praktikum / Ausland


Das vierte Semester ist ein verpflichtendes Auslandssemester, das entweder als Praktikum in einem Unternehmen im Ausland oder als Studium an einer ausländischen Hochschule absolviert werden kann.

Wo Studierende ihr Auslandssemester verbracht haben, zeigt diese interaktive Karte.

Zudem absolvieren alle Studierenden ein zwölfwöchiges Inlandspraktikum.

Voraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist der Nachweis über die Hochschulzugangsberechtigung in Form der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife (Abitur), der Fachhochschulreife oder vergleichbarer Abschlüsse.

weitere Informationen zum Hochschulzugang

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Für die Studienplatzvergabe wird ein Zulassungsverfahren durchgeführt.

Für den Studiengang Journalismus existieren gesonderte Regelungen zur Durchführung des Auswahlverfahrens. Kriterien wie eine studiengangspezifische berufliche Ausbildung oder Tätigkeit, einschlägige Praktika oder freie Mitarbeit sowie schulisches oder gesellschaftliches Engagement werden dabei berücksichtigt.
Informationen finden Sie hier: Satzung zur Durchführung des Auswahlverfahrens 06/2014

Für die Vertiefung Internationaler Journalismus sind Vorkenntnisse in Englisch auf dem Niveau B2 (Abi-Niveau) und Spanisch auf dem Niveau A2 (Grundkenntnisse) des Europäischen Referenzrahmens notwendig.

 

 

Perspektiven

Die Ausbildung vermittelt fundierte theoretische Kenntnisse auf allen Gebieten des Journalismus sowie praktische Kompetenzen in der Erstellung journalistischer Produkte (Print, Audio, Fernsehen, Online). Die Studierenden werden für eine Tätigkeit im gesamten Bereich des Journalismus qualifiziert. Hierzu gehören Tätigkeiten für aktuell berichtende Massenmedien (Zeitungen und Zeitschriften, Hörfunk und Fernsehen, Online-Medien), aber auch Beschäftigungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit (Pressestellen, Unternehmenskommunikation, Agenturen).

  • Die Vertiefung Internationaler Journalismus bereitet insbesondere auf eine Tätigkeit aus dem Ausland für deutsche Medien vor.
  • Die Vertiefung Medienmanagement qualifiziert für Aufgaben im Schnittfeld von Journalismus und Medienwirtschaft.
  • Die Vertiefung Wirtschaft schafft gute Voraussetzungen für eine spätere journalistische Bearbeitung dieses Themenfeldes oder eine Tätigkeit in der Pressearbeit von Unternehmen.
  • Die Vertiefung Gesellschaft und Politik bereitet auf eine journalistische Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen und sozialen Themenfeldern vor.


Nach dem Erwerb des ersten akademischen Abschlusses haben die Absolventinnen und Absolventen verschiedene Optionen: Sie können entweder in den Beruf einsteigen, gleich weiterstudieren, z.B. im Master Sozial- und Gesundheitsjournalismus an der Hochschule Magdeburg-Stendal, oder ein Master-Studium nach einer Berufsphase – berufsbegleitend oder im Direktstudium – beginnen. Ein guter Abschluss des Bachelor-Studiums ist Voraussetzung für die Zulassung zu einem Master-Studiengang. Ein Master-Abschluss berechtigt grundsätzlich zur Promotion.

Informieren Sie sich über unsere Master-Studiengänge!

Ansprechpartnerin

Monika Lehmann

Studienberaterin
Dr. Monika Lehmann

Tel.: (0391) 886 41 06
Fax: (0391) 886 46 18
E-Mail: studienberatung@hs-magdeburg.de
Besucheradresse: Campus Magdeburg,
Haus 2, Raum 0.07

zu den Sprechzeiten

Hintergrund Bild