Sie befinden sich in der DEVELOPMENT Umgebung. Hier getätigte Änderungen sind NICHT in der Live Umgebung sichtbar!

Bauliche Entwicklung des Hochschulstandorts Stendal

Das Gelände der ehemaligen Tauentzienkaserne wurde nach und nach saniert und steht uns heute als moderner, arroundierter Campus zur Verfügung.

  • Bezug Haus 2 im März 2001
  • Bau und Bezug Haus 3 und Audimax im Jahr 2008
  • Baubeginn Haus 1 und Mensa im Jahr 2009
  • Eröffnung Haus 1 zum Sommersemester 2011
  • Start Grünes Klassenzimmer im August 2011
  • Einweihung Sportanlagen im Jahr 2012

Die Baumaßnahmen am Standort Stendal im Überblick

Haus 2

Bis zur Fertigstellung von Haus 2 wurden die Studierenden am Standort Stendal in vielen verteilten Räumlichkeiten in der Stadt Stendal unterrichtet.

Im Dezember 2000 erfolgte die bauliche Fertigstellung.

Im März 2001 fand der Umzug statt, sodass zum Sommersemester 2001 mit dem Lehrbetrieb im Haus 2 begonnen werden konnte.

zum Bautagebuch

Blick auf das Campusgelände im März 2000 (Quelle: Google Earth)

Haus 3 mit Audimax

Ein im Hochschulbereich bundesweit einmaliges Spendenprojekt wurde ins Leben gerufen, um den Ausbau des Hauses 3 am Standort Stendal der Hochschule Magdeburg-Stendal auf dem Gelände der ehemaligen Tauentzien-Kaserne kostenneutral zwei Jahre vorzuziehen, fehlte es an 100.000 Euro.

Für die Spendenaktion "Mehr Hörsäle für Stendal – Wir brauchen Ihre Hilfe" fiel der Startschuss im Juni 2005 durch den Förderkreis für den Standort Stendal der Hochschule Magdeburg-Stendal e.V. Am 15. Dezember 2005 – früher als von vielen erwartet – stand fest, dass das Ziel erreicht wurde. Die Verbundenheit der Region mit ihrem Hochschulstandort wurde eindrucksvoll dokumentiert. Mit den Entscheidungen des Finanzausschusses des Landes Sachsen-Anhalt konnte die Sanierung des Hauses 3 begonnen werden. Zum Sommersemester 2008 starte der Lehrberteib in Haus 3 und dem Audimax.

Präsentation "Spendenaktion vor Ort"
Chronologie der Spendenaktion
Spendenliste

Pressestimmen

zum Bautagebuch

Mensa

Am 30. November 2009 erfolgte der feierliche Spatenstich durch das Studentenwerk Magdeburg und kaum ein Jahr später, am 6. Oktober 2010, war es endlich soweit: Die neue Mensa auf dem Stendaler Campus wurde offiziell eingeweiht. Nach der feierlichen Schlüsselübergabe vom Planungs- und Architekturbüro an das Studentenwerk wurden die Gäste zum Probieren eingeladen.

zum Bautagebuch

Haus 1 mit Bibliothek

Im Oktober 2009 begannen die Bauarbeiten zur Sanierung des Hauses 1. Durch aufwendige Decken- und vollständige Dachsanierung zog sich das Bauvorhaben bis 2011 hin. Am 1. April 2011 wurde Haus 1 der Hochschule zur Nutzung übergeben.

Im Rahmen der Sanierung von Haus 1 wurde auch ein Kurzzeitparkplatz im Mai 2011 realisiert. Es entstand ein Parkplatz für Besucherinnen und Besucher der Bibliothek bzw. der Hochschule, auf dem für zwei Stunden geparkt werden kann.

zum Bautagebuch

Grünes Klassenzimmer

Im August 2011 wurde mit den Arbeiten am Grünen Klassenzimmer, durch die Mitarbeiter der Gesellschaft für Arbeitsförderung aus Uengelingen, begonnen.

Mit Granitblöcken, die uns von der Stadt Stendal kostenlos überlassen wurden, und Pflastersteinen vom Standort Magdeburg entstand nach und nach der Rahmen. Weitere Spenden an Pflanzen und großen Granitblöcken trugen zum Entstehen bei.

Im August 2012 konnte das Grüne Klassenzimmer inklusive Brunnen und Begrünung eingeweiht werden.

zum Bautagebuch

Sportanlagen

Im Oktober 2012 fiel der Startschuss zum Bau neuer Sportanlagen und der Erweiterung der Parkflächen auf dem Campus. Es entstanden ein umzäuntes Kunstrasenfeld für die Fußballer, ein Basket- und ein Beach-Volleyballfeld sowie Tischtennisplatten.

Zum Sommerfest 2013 konnten die Anlagen mit sportlichen Wettkämpfen feierlich eröffnet werden.

zum Bautagebuch

Standort Stendal

Post- und Besucheradresse

Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Str. 25
39576 Stendal

Tel.: (03931) 2187 0
Fax: (03931) 2187 48 00

Campusplan Stendal (JPEG)

Campusplan Stendal (PDF)

Anreiseinformationen

Hintergrund Bild