Sie befinden sich in der DEVELOPMENT Umgebung. Hier getätigte Änderungen sind NICHT in der Live Umgebung sichtbar!

Services

Hier finden Sie Informationen zu Wettkampfsport und Weiterbildung, zu unseren Sportstätten sowie zum Thema Versicherung und Haftung

Wettkampfsport

adh-Wettkampfprogramm im Wintersemester 2016/17

Die Hochschule Magdeburg-Stendal ist Mitglied im Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh). Im adh sind über 190 Hochschulen mit rund 2,4 Millionen Studierenden und über 500.000 Beschäftigten Mitglied.

Der adh koordiniert in rund 50 Sportarten über 60 Deutsche Hochschulmeisterschaften, adh-Open und Pokalwettbewerbe mit besonderem Flair, an denen mehr als 12.000 Studierende teilnehmen. Der Sportartenkanon des adh reicht von den beliebtesten Ballsportspielen über klassische Sportdisziplinen wie Leichtathletik, Fechten, Turnen oder Rudern bis hin zu Trendsportarten wie Mountainbike, Snowboard und Ultimate Frisbee.

adh-Wettkampfprogramm im Wintersemester 2016/17

Wettkampfsport im adh

Weiterbildung

adh-Bildungsprogramm im Wintersemester 2016/17

Die Hochschule Magdeburg-Stendal arbeitet auch im Bildungsbereich eng mit dem Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) zusammen. So können sich Übungsleiter und -leiterinnen sowie interessierte Hochschulangehörige in zentralen Bildungs- und Wissenschaftsseminaren des adh zu Innovationen und aktuellen Trends fortbilden.

Drei Säulen tragen die adh-Bildungsarbeit: Fitness- und Gesundheitssport, Sportklassiker und Trendsport sowie Marketing und Management.

adh-Bildungsprogramm im Wintersemester 2016/17

Bildung im adh

Hinweise und Dokumente

Belehrung

  • Voraussetzung für die Teilnahme am Hochschulsport ist die ordnungsgemäße Einschreibung über das Internet.
  • Angehörige der Universität Magdeburg und der Hochschule Magdeburg-Stendal (außer Beamte) sind mit der Einschreibung über ihre Einrichtung unfallversichert. Externe Teilnehmer sind nicht versichert.
  • Zum Zwecke des Unfallschutzes ist den Anweisungen der Lehrkräfte, Kursleiter und des Hallenpersonals Folge zu leisten. Bei Sport- und Wegeunfällen ist unverzüglich (spätestens aber innerhalb von 3 Werktagen) eine Unfallmeldung zu erstellen. Bei Sportunfällen ist grundsätzlich ein Durchgangsarzt aufzusuchen. Vor der Behandlung sollte der Arzt darauf hingewiesen werden, dass es sich um einen Arbeits- bzw. Schulunfall handelt. Unfallverletzte, deren Heilbehandlung und Rehabilitation über die gesetzliche Unfallversicherung abgedeckt sind, müssen keine Versicherungskarte vorlegen.
  • Über die spezifischen Verhaltensregeln in den Sportstätten (Sporthallen, Schwimmhallen, Bootshäusern, Reiterhöfen etc.) informiert sich der Kursteilnehmer vor der ersten Übungsstunde selbständig und verpflichtet sich zu deren Einhaltung (ggf. Aushänge beachten bzw. Übungsleiter befragen!).
  • Bei kostenpflichtigen Sportkursen verpflichtet sich der Teilnehmer zur pünktlichen Entrichtung der Gebühren (entsprechend der konkreten Festlegungen). Andernfalls erfolgt ein Ausschluss von der weiteren Teilnahme. Bereits entstandene Kosten sind in jedem Fall vom Teilnehmer zu tragen.
  • Geld und Wertgegenstände sowie Bekleidung etc. sind nicht diebstahlversichert. Für die sichere Aufbewahrung trägt der Sportler selbst die Verantwortung.
  • Gesonderte Sicherheitsbestimmungen (Wasserstraßenordnung, FIS-Regeln o.ä.) werden in den betreffenden Kursen behandelt.
  • Mit der Einschreibung erkennt der Kursteilnehmer die Punkte der Belehrung an und bestätigt diese.

Versicherungsschutz und Haftung

  • Bei Sachentwendung in den vom Hochschulsport genutzten Sportstätten übernehmen die Otto-von-Guericke-Universität und die Hochschule Magdeburg-Stendal keine Haftung. Wir empfehlen daher dringend, keine Wertsachen zum Sport mitzubringen bzw. diese in den Schließfächern zu deponieren. Im Schadensfall ist eine Strafanzeige gegen Unbekannt bei der Polizei zu erstatten.
  • Alle Uni- und Hochschulangehörigen (Beamte und externe Teilnehmende ausgenommen) sind während Veranstaltungen des Hochschulsports entsprechend der geltenden gesetzlichen Bestimmungen unfallversichert.
  • Bei Sportreisen und Wettkämpfen sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nicht mehr über die Unfallkasse Sachsen-Anhalt unfallversichert.
  • Zur korrekten Verhaltensweise beim Sport und bei Sportunfällen wird mit der Einschreibung eine entsprechende Information gegeben, die jeder Teilnehmer bei seiner Anmeldung bestätigen muss.

Kontakt

Sabine Dreibrodt

Leitung
Sabine Dreibrodt

Tel.: (0391) 886 43 94
E-Mail: hochschulsport@hs-magdeburg.de

Besucheradresse: Haus 4, Raum 2.13.1

Sprechzeiten:
Montag 13.00 – 15.00 Uhr
Dienstag 14.00 – 16.00 Uhr
Freitag 10.00 – 12.00 Uhr

Kontakt und Anfahrt

Sportstätten

Ob Sporthalle, Beachvolleyballplatz, Aerobicraum oder Golfplatz: Über 80 verschiedene Sportstätten bietet der Hochschulsport Magdeburg.

Zur Sportstättenübersicht

Hintergrund Bild