Sie befinden sich in der DEVELOPMENT Umgebung. Hier getätigte Änderungen sind NICHT in der Live Umgebung sichtbar!

Fort- und Weiterbildung für Kita-Fachkräfte

An dieser Stellen finden Sie einen Überblick über bestehende Fort- und Weiterbildungsangebote für Kita-Fachkräfte in Sachsen-Anhalt sowie aktuelle Angebote aus diesem Bereich.

Aktuelles

Newsletter des Fachkreises Fort- und Weiterbildung für Kita-Fachkräfte

Der Newsletter bringt in unregelmäßigen Abständen Fachinformationen zur Fort- und Weiterbildung für Kita-Fachkräfte in Sachsen-Anhalt. Er unterstützt Entscheidungsträger_innen und Multiplikator_innen in diesem Feld. Sie können jederzeit Informationen über den Newsletter versenden. Das KFB übernimmt keine Gewährleistungen für weitergeleitete Informationen sowie mit mitgeteilten Links verknüpften Inhalten. Bestellung / Abbestellung und Textvorschläge bitte an Elena Sterdt: kfb@hs-magdeburg.de.

Ausgabe 2/15

Ausgabe 1/15

Ausgabe 4/14

Ausgabe 3/14

Ausgabe 2/14

Ausgabe 1/14

    Anbieter in Sachsen-Anhalt

    Arbeit und Leben Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e.V.

    Wir gestalten Bildungsprozesse mit dem Ziel durch Ermutigung, Netzwerkbildung und Wissensvermittlung einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit zu leisten und lebenslange Lernchancen zu eröffnen, denn Wissenserwerb ist keine Frage des Alters und kein Privileg der Herkunft. Unser Angebot umfasst Themen der beruflichen, gewerkschaftlichen und politischen, sowie der intergenerativen und frühkindlichen Bildung.

    weitere Informationen zum Anbieter

     

    Wichtige Themen

    • Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte in Kita, Hort, Tagespflege und Schule

    • Projekte für Kinder zu Themen von Diversity, Demokratie und Musik

    • Weiterbildungen für alle, die mit (künftigen) Fachkräften von Kita, Hort, Tagespflege oder Schule zusammenarbeiten - ob in Verwaltung, Berufsschule oder als Weiterbildner

     

    Ergänzungen

    Beobachtung und Dokumentation - Bildung: elementar Club – Elternarbeit- Erziehungspartnerschaft – Gesund in der Kita – Diversity im Team – Teamkochtag – Grundkurs Frühkindliche Bildung – Fachspezifische Weiterbildung gemäß § 21 KiföG – Stimme/Hören/Sprechen – Gesprächsführung (mit Eltern) – Qualitätsmanagement – Konzeptionsentwicklung – Leitlinien für Qualität – Musik in der Kita – Burn-out-Prophylaxe

     

    Angebotene Zertifikate

    Zertifizierung von Kindertageseinrichtungen auf der Grundlage der „Richtlinie zur Förderung von Projekten zur Verbesserung der frühkindlichen Bildung durch Qualifizierung des Betreuungspersonals“ („100-Stunden-Programm“)

    weitere Informationen zum Zertifikat

     Vor-Ort-Veranstaltungen und Workshops möglich. Eigenen Bildungsstätten in Magdeburg, Halle, Schkopau, Merseburg und Sonneck.

    zum aktuellem Programm des Anbieters 

       

       

       

      Kontakt

      Arbeit und Leben Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e.V.
      Stresemannstraße 18/19
      39104 Magdeburg

      Tel.: (0391) 62349 5
      Fax: (0391) 6234980
      E-Mail: info@arbeitundleben.org

      ver.di – Bildungswerk der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Sachsen-Anhalt e.V.

      Das Bildungswerk von ver.di Sachsen-Anhalt ist ein gemeinnütziger Verein. Das breit gefächerte Angebot umfasst allgemeine, politische, berufliche und kulturelle Weiterbildung. Die Inhalte sollen die Entfaltung der Persönlichkeit fördern, die Fähigkeit zur Mitgestaltung des demokratischen Gemeinwesens stärken und die Anforderungen der Arbeitswelt zu bewältigen helfen. Die Veranstaltungen sind grundsätzlich offen.

      weitere Informationen zum Anbieter

       

      Wichtige Themen

      • Pädagogische Professionalität und berufliche Kompetenzen
      • Konzeptionsentwicklung und Evaluation
      • Partnerschaftliche Elternarbeit
      • Beobachtung und Dokumentation der kindlichen Entwicklung
      • Sprachliche und schriftsprachliche Bildung
      • Bildungsverständnis
      • Individuelle Unterschiede und soziale Vielfalt
      • Gestaltung von Übergängen
      • Körper, Bewegung, Musik
      • Naturnahe Erziehung und naturwissenschaftliche Bildung
      • Seminare für die Arbeit mit Kindern bis 3 Jahre

      Vor-Ort-Veranstaltungen möglich.

      zum aktuellem Programm des Anbieters

       

      Angebotene Zertifikate

      Frühenglisch im Kindergarten

      Der Frühenglischkurs soll Erzieherinnen bzw. Erzieher befähigen, Kindern in ihren Einrichtungen erste Reime, Lieder, Gedichte und Spiele in der Fremdsprache zu vermitteln, auf Anweisungen zu reagieren und erste kleine Dialoge zu sprechen. Kinder der Altersgruppe 3 bis 6 Jahre sollen spielerisch und mit allen Sinnen an ein erstes Vokabular und einfache umgangssprachliche Zusammenhänge herangeführt werden. Abschlusszertifikat des Bildungswerkes der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Sachsen-Anhalt e.V. als einer vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt anerkannten und geförderten Einrichtung der Erwachsenenbildung. Diese Zusatzqualifikation ist darüber hinaus gemäß Bescheid des Kultusministeriums des Landes Sachsen-Anhalt als Fortbildung für Erzieherinnen bzw. pädagogische Fachkräfte anerkannt. Umfang: 56 Stunden.

      Natur- und umweltpädagogische Zusatzqualifikation         

      Diese Fortbildung dient der zusätzlichen Befähigung der Teilnehmenden, Wissen aus dem Bereich „Umweltbildung/Naturnahe Erziehung“ praxisnah, erlebnisorientiert und altersgerecht vermitteln zu können. Abschlusszertifikat des Bildungswerkes der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) Sachsen-Anhalt e.V. als einer vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt anerkannten und geförderten Einrichtung der Erwachsenenbildung. Umfang: 80 Stunden.

      Kontakt

      Bildungswerk ver.di
      Breiter Weg 193
      39104 Magdeburg

      Tel: (0391) 28888848

      Bildungswerk ver.di
      Augustastr. 5
      06108 Halle

      Tel.: (0345) 2149787

      Fachzentrum für Pflegekinderwesen Sachsen-Anhalt

      Das Fachzentrum für Pflegefamilien Sachsen-Anhalt will den Prozess der Qualitätsverbesserung der Arbeit im Pflegekinderwesen aktiv fördern. Hierzu werden den Beteiligten im Pflegekinderwesen Fortbildungen, Beratung, Supervision und Mediation angeboten und die Öffentlichkeitsarbeit für das Pflegekinderwesen gefördert.

      weitere Informationen zum Anbieter

       

      Wichtige Themen

      • Pflegekinderwesen

      Kontakt

      Fachzentrum für Pflegekinderwesen Sachsen-Anhalt
      Dr.-John-Rittmeister-Str. 6
      06406 Bernburg

      Tel: (03471) 37 40 66
      Fax: (03471) 37 40 90
      E-Mail: b.p.eilenberger@fzpsa.de

      GEW – Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Landesverband Sachsen-Anhalt

      Zweck und Aufgaben der GEW sind die Wahrnehmung der beruflichen, wirtschaftlichen sozialen und rechtlichen Interessen, der Ausbau der Geschlechterdemokratie und die Förderung von Erziehung, Bildung und Wissenschaft und ihrer Einrichtungen.

      weitere Informationen zum Anbieter

       

      Wichtige Themen

      • Entspannung

      • Konflikte
      • Inklusion
      • Bewegung
      • Stress
      • Rückenprobleme

      zum aktuellem Programm des Anbieters

      Kontakt

      Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
      Landesverband Sachsen-Anhalt
      Markgrafenstraße 6
      39114 Magdeburg

      Tel.: (0391) 7 35 54 30
      Fax: (0391) 7 31 34 05
      E-Mail: info@gew-lsa.de

      Heimvolkshochschule Konrad-Martin-Haus

      Einen Schwerpunkt der Arbeit bilden Veranstaltungen für Personen, die sich ehren- oder hauptamtlich im gesellschaftlichen, sozialen und kirchlichen Bereich engagieren. Die Einrichtung bietet einen Rahmen, in dem sich Leben und Lernen miteinander verbinden. Das Konrad-Martin-Haus versteht unter Bildung die Auseinandersetzung mit bisheriger Erkenntnis, mit Einstellungen und Meinungen. Bildung braucht Zeit, andere Menschen und Räume. Dabei orientieret sich die Heimvolkshochschule an den Werten, die dem Leitbild des Deutschen Caritasverbandes zugrunde gelegt sind.

      weitere Informationen zum Anbieter

       

      Wichtige Themen

      • Die vier Jahreszeiten in Musik und Bewegung
      • Sexualerziehung zwischen Offenheit und Scham

      zum aktuellem Programm des Anbieters

      Kontakt

      Heimvolkshochschule Konrad-Martin-Haus
      Am Rechenberg 3-5
      06628 Naumburg

      Tel.: (034463) 6 29 6
      Fax: (034463) 6 29 75
      E-Mail: info@caritas-konradmartinhaus.de

      Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V. (KEB)

      Die KEB ist in der Breite der Themen der Erwachsenenbildung, also in der allgemeinen, theologischen, politischen, kulturellen und beruflichen Bildung tätig. Die Bildungsangebote werden an viele Bevölkerungsgruppen gerichtet und beschränken sich nicht nur auf die Mitglieder der Katholischen Kirche. Die KEB ist Mitglied im Verband für Erwachsenenbildung in Sachsen-Anhalt und in der Bundesorganisation der Katholischen Erwachsenenbildung in Deutschland.

      weitere Informationen zum Anbieter

       

      Wichtige Themen

      • „Typisch...!?“ – Geschlechtergerechtigkeit in Kindertagesstätten
      • Burnout – So weit lass ich es nicht kommen
      • „Bildung elementar – Bildung von Anfang an“
      • „Aggressiven Kinder spielend begegnen – Impulse und Methoden für die Arbeit mit Vorschul- und Hortkindern“
      • Kinder mit ihren Interessen und Handeln verstehen – Körpersprache von Kindern
      • Ein Volltreffer für Ihre Elternarbeit – der Elternkurs „kess-erziehen“
      • Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten 60 Unterrichtsstunden – Fortbildung für Hochschulabsolventinnen und -absolventen

      Kontakt

      Katholische Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V.
      Breiter Weg 213
      39104 Magdeburg

      Tel.: (0391) 6208641
      Fax.: (0391) 6208643
      E-Mail: info@keb-sachsen-anhalt.de

      KinderStärken e.V.

      Der Verein hat die Aufgabe, anwendungsorientierte Forschungs- und Praxisprojekte sowie Beratungs- und Weiterbildungsangebote wissenschaftlich zu entwickeln, durchzuführen, zu begleiten und zu evaluieren. Unsere kompetenten Mitarbeiter_innen bringen mit ideenreichen Methoden und Begeisterung in die Theorie in die Praxis. Unsere Workshops und Seminare richten sich an Ihren Bedürfnissen aus und gestalten sich abwechslungsreich und anregend.

      weitere Informationen zum Anbieter

       

      Wichtige Themen

      • Kinderrechte
      • Kinder- und Jugendbeteiligung
      • Frühe Hilfen und Kinderschutz
      • Erziehungspartnerschaft(en), sensible Väterarbeit
      • Gestaltung von Übergängen
      • Zusammenarbeit mit Familien in belasteten Lebenslagen
      • Gesundheitsförderung und Kindergesundheit
      • Kultursensible Mädchen- und Jungenarbeit

      Zum aktuellen Programm des Anbieters

        Kontakt

        KinderStärken e.V.
        Osterburger Str. 25
        39576 Stendal

        Tel.: (03931) 2187 48 78
        Fax.: (03931) 2187 38 78
        E-Mail: info@kinderstaerken-ev.de

        Kompetenzzentrum Frühe Bildung (In-Institut der Hochschule Magdeburg-Stendal)

        Das Kompetenzzentrum Frühe Bildung engagiert sich in der Professionalisierung des pädagogischen Fachpersonals, in der anwendungsnahen Forschung und Entwicklung und in der Umsetzung wissenschaftlich fundierter Konzepte in die Praxis. Es vernetzt zudem Akteure der Teilfelder im Elementarbereich. Das KFB bietet Kooperationsplattformen, die die Kompetenzen und Aktivitäten bündeln, um die knappen Ressourcen mit dem größtmöglichen Nutzen für die Menschen einzusetzen und das ganze Arbeitsfeld zu stärken.

        weitere Informationen zum Anbieter

         

        Wichtige Themen

        Kontakt

        Hochschule Magdeburg-Stendal
        Kompetenzzentrum Frühe Bildung

        Osterburger Str. 25
        39576 Stendal

        Tel.: (03931) 2187 48 20
        Fax: (03931) 2187 48 70
        E-Mail: kfb@hs-magdeburg.de

        Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe LSA e.V.

        Das KgKJH versteht sich als fachpolitische Servicestelle für Genderkompetenz in der sachsen-anhaltischen Kinder- und Jugendhilfe. Ziele sind die Sensibilisierung für Genderfragestellungen, die Qualifizierung und Vermittlung von Genderkompetenz sowie eine Vernetzung und Etablierung geschlechtergerechter Ansätze in der Kinder- und Jugendhilfe. Wesentliche Handlungsfelder liegen in den Bereichen Bildung, Beratung, Praxisforschung und Projektentwicklung sowie genderbewusste Organisations- und Qualitätsentwicklung bei Trägern der sachsen-anhaltischen Kinder- und Jugendhilfe.

        weitere Informationen zum Anbieter

         

        Wichtige Themen

        • Jungen und Mädchen in der Kita
        • Geschlechterbewusstes Arbeiten in der Elementarbildung
        • Männer in der Kita

        Kontakt

        Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe LSA e.V.
        Liebigstr. 5
        39104 Magdeburg

        Tel.: (0391) 6310556
        Fax: (0391) 73628487
        E-Mail: info@geschlechtergerechtejugendhilfe.de

        Kreisvolkshochschulen (KVHS)

        Die Kreisvolkshochschule ist eine kommunale und öffentliche Einrichtung für Erwachsenen- und Weiterbildung, die vom Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt anerkannt und gefördert wird. Sie bietet ihren Teilnehmer/innen vielfältige Möglichkeiten, Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten durch freiwillige Wiederaufnahme organisierten Lernens zu erwerben. Die KVHS ist eine zukunftsorientierte und vertrauenswürdige Einrichtung, die das lebensbegleitende Lernen des Einzelnen unterstützt.


        Kreisvolkshochschule Börde

        Wichtige Themen

        • Erste Hilfe am Kind
        • Das Erkennen von Lernstörungen und Teilleistungsschwächen in der KITA
        • Elternarbeit in KITA und Schule
        • Ohne Eltern geht es nicht! Neue Wege der Elternbeteiligung
        • Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern
        • Frühkindliche Sprachförderung in KITAs
        • Was „schwierige“ Kinder brauchen!
        • Wer ist das „schwache“ Geschlecht? Entwicklungspsychologische Aspekte von Jungen und Mädchen
        • Aufwachsen ohne Vater? Folgen für die Entwicklung
        • Wer übernimmt in Kitas die Männerrolle? Brauchen wir doch geschlechterspezifische Angebote?

        Vor-Ort-Veranstaltungen möglich.

        zum aktuellem Programm des Anbieters

        Kreisvolkshochschule Börde
        Warmsdorfer Straße 20
        39340 Haldensleben

        Tel.: (03904) 42271 od. 2412
        Fax: (03904) 24

        weitere Informationen zum Anbieter


        Kreisvolkshochschule Harz

        Wichtige Themen

          • Kindliche Lüge oder zu viel Fantasie?
          • Kinder und Spielen

          Vor-Ort-Veranstaltungen möglich.

          zum aktuellem Programm des Anbieters

          Kreisvolkshochschule Harz GmbH
          Heiligegeiststraße 8
          06484 Quedlinburg

          Tel.: (03946) 52 40 30
          Fax:  (03946) 52 40 59

          weitere Informationen zum Anbieter


          Kreisvolkshochschule Jerichower Land

          Wichtige Themen

              • Frühkindliches Englischlernen

              Angebotene Zertifikate

              • VHS-Zertifikat "Zusatzqualifikation für Erzieher/innen Frühkindliches Englischlernen in Kindertageseinrichtungen"

              Kreisvolkshochschule Jerichower Land
              Magdeburger Straße 24-26
              39288 Burg

              Tel.: (03921) 949 4300
              Fax: (03921) 949 9541
              E-Mail: kvhs@lkjl.de

              weitere Informationen zum Anbieter


              Kreisvolkshochschule Saalekreis

              Wichtige Themen

              • Neurophysiologische Entwicklungsverzögerung
              • Legasthenie

              zum aktuellem Programm des Anbieter

              Angebotene Zertifikate

              • Yoga für Kinder anleiten – Erzieherweiterbildung Modul I und II

              Kreisvolkshochschule Saalekreis
              Geschäftsstelle Merseburg
              Am Saalehang 1
              06217 Merseburg

              Tel.: (03461) 2590880

              weitere Informationen zum Anbieter


              Kreisvolkshochschule Salzlandkreis

              Wichtige Themen

              • das 60-Stunden-Programm für Pädagogische Fachkräfte
              • Halb- und Ganztagesfortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher zu den Themen: pädagogisches Konzept, Beobachten und Dokumentieren, Fortbildungen auf musischem, sportlichem und naturwissenschaftlichen Gebiet, Sprachförderung, Verhaltensauffälligkeiten, Stressbewältigung für verschiedene Zielgruppen
              • "Bildung auf Bestellung" - d.h. wir gehen in die Einrichtungen zu gewünschten Themen und Terminen

              zum aktuellem Programm des Anbieter

              Kreisvolkshochschule Bernburg (Saale)
              Vor dem Nienburger Tor 13 a
              06406 Bernburg (Saale)

              Tel.: (03471) 30098 0
              Fax: (03471) 30098 29
              E-Mail: kvhs@kreis-slk.de

              weitere Informationen zum Anbieter


              Kreisvolkshochschule des Altmarkkreises Salzwedel

              Wichtige Themen

              • Sprache
              • Entspannung
              • Rechtliche Grundlagen

              zum aktuellem Programm des Anbieter

              Kreisvolkshochschule Salzwedel
              Karl-Marx-Str. 15
              29410 Salzwedel

              Tel.: (03901) 422031
              E-Mail: salzwedel@vhs-salzwedel.de

              weitere Informationen zum Anbieter


              Kreisvolkshochschule Stendal

              Wichtige Themen

              • Sprachstandsfeststellung
              • Sprachförderung
              • Singen und Musizieren in Kindertageseinrichtungen
              • Englisch als Begegnungssprache
              • Erste Hilfe am Kind
              • Autogenes Training für Erzieherinnen

              zum aktuellem Programm des Anbieter

              Landkreis Stendal
              Der Landrat
              Hospitalstraße 1-2
              39576 Stendal

              Tel: (03931) 60 6
              E-Mail: kreisverwaltung@landkreis-stendal.de
              E-Mail: kvhs@landkreis-stendal.de

              weitere Informationen zum Anbieter

              Landesjugendamt Sachsen-Anhalt

              Für das Landesjugendamt Sachsen-Anhalt ist eine stetige Fort- und Weiterbildung im Berufsleben von zentraler Bedeutung. Dabei gilt es, die während der Ausbildung und beruflichen Tätigkeit erworbenen Kenntnisse regelmäßig zu aktualisieren, zu erweitern und auf ihre Praxistauglichkeit zu überprüfen. Das Erhalten und Verbessern der fachlichen, sozialen, personalen und nicht zuletzt der methodischen Kompetenz ist ständiges Ziel einer erfolgreichen Fort- und Weiterbildung. Zudem fördert sie beruflichen wie persönlichen Erfolg. Die Angebote des Fortbildungsprogramms orientieren sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen, aktuellen gesetzlichen Regelungen sowie evaluierten Qualifizierungsbedarfen von sozialpädagogischen Fachkräften.

              weitere Informationen zum Anbieter

               

              Wichtige Themen

              • Leitungskompetenz in Kindertagesstätten
              • Frühe Medienbildung
              • Das „Ich“ entdecken
              • Konfrontationsgespräche mit Eltern
              • Leistungsbeschreibung für die Integrative Kindertageseinrichtung in Sachsen-Anhalt
              • Verhaltensauffälligkeiten
              • Pädagogische Praktika (planen-begleiten-auswerten)
              • Motopädie (Bewegungstherapie)
              • Freundschaft und Ablehnung zwischen Kindern
              • Rendsburger Elterntraining
              • Umgang mit Aggression in der Kita
              • Partizipation in der Kindertageseinrichtung
              • Medienkompetenzschulung für Fachkräfte
              • Gesunde Kinder
              • Umgang mit sexueller Gewalt zwischen Kindern und Jugendlichen in der Erziehungshilfe
              • Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern
              • Verhaltensauffälligkeiten – eine Herausforderung für jeden
              • Aktiv Lernen
              • Kommunikation und Gesprächsführung
              • Gelungene Kommunikation und Gesprächsführung
              • Kommunikationsfähigkeit als Schlüsselkompetenz in der Leitungstätigkeit
              • Praktisches Lernen im Alltag des Hortes
              • Hortarbeit
              • Hortlandschaften – Gestaltungsmöglichkeiten und Gestaltungsgrenzen
              • Mit Kindern Kunst und Kultur erleben
              • Arbeit mit Bilder- und Lerngeschichten
              • Die „Carusos“ – Musik mit und für die Kleinsten
              • Präventionskurs Umgang mit Erschöpfung
              • Das Baby verstehen
              • Elternarbeit und Elterngespräche in schwierigen Situationen
              • Beobachtung, Dokumentation, Portfolio
              • Wie kann man den Forscherdrang von Kindern fördern?
              • Älter werden im Beruf
              • Übergang Kindertageseinrichtung – Schule
              • Supervision für Leitungen aus Kindertageseinrichtungen
              • Bildungsprogramm „bildung:elementar“
              • Novellierung des Kinderförderungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt

              zum aktuellem Programm des Anbieters

               

              Angebotene Zertifikate

              Kinderschutzfachkraft

              Der §§ 8a, 8b SGB VIII erfordert von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern freier und öffentlicher Träger insbesondere der Träger der Kindertagesstätten gem. § 10a des Gesetzes zur Förderung der frühkindlichen Bildung Sachsen-Anhalts eine hohe Fachkompetenz sowie professionelles Handeln. Bei Vorliegen gewichtiger Anhaltspunkte für eine Kindeswohlgefährdung sind die Erzieherinnen und Erzieher zu einer konkreten Einschätzung des Gefährdungsrisikos im interdisziplinären Zusammenwirken und zur Intervention verpflichtet. Dies wirft in der Praxis Fragen auf, wie:

              •  Welche Anforderungen werden dabei insbesondere an die „insoweit erfahrene Fachkraft“ gestellt?
              • Wie kann ich eine Risikoabschätzung vornehmen?Welche Schritte sind wann und vor allem wie einzuleiten?
              • Wie führe ich das Gespräch mit den Eltern, ohne die vertrauliche Zusammenarbeit zu gefährden?

              Umfang: 9 Tage

              Kontakt

              Landesverwaltungsamt
              Landesjugendamt
              Ernst-Kamieth-Straße 2
              06112 Halle (Saale)

              Tel.: (0345) 514 1625
              Fax: (0345) 514 1012

              Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen-Anhalt e.V.

              Die Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen-Anhalt e.V. (LVG) widmet sich insbesondere der Weiterentwicklung des Settingansatzes. Ihr Grundverständnis beruht auf der Überzeugung, dass Gesundheitsförderung ein ergebnisoffener Prozess ist, der von den Menschen selbst in ihrem jeweiligen Lebensumfeld gestaltet werden muss. In diesem Sinne begreift sie sich als Moderator der zu gestaltenden Prozesse.

              weitere Informationen zum Anbieter

               

              Wichtige Themen

              • Führung und Gesundheit in der KiTa
              • Regionalkonferenz „Hauptsache Gesund“
              • Fortbildung zur Qualitätsbeauftragten/Auditorin im Rahmen des Audit Gesunde KiTa
              • Durch Know-how zur Qualität (KiTa-Verpflegung)
              • Bewegungspädagogik á la Hengstenberg
              • Gesunde Ernährung
              • Betriebliches Gesundheitsmanagement
              • Kindliche Körperwahrnehmung

              Vor-Ort-Veranstaltungen möglich.

              zum aktuellem Programm des Anbieters

               

              Angebotene Zertifikate

              Audit Gesunde KiTa

              Anhand ausgewählter Kriterien bewerten sich KiTas in Bezug auf die Qualität des gesundheitsförderlichen Zustandes ihrer Einrichtung und der gesundheitlichen Kompetenz ihrer Akteure. Dabei werden sowohl Arbeitsbedingungen als auch organisatorische und inhaltliche Fragestellungen untersucht. Neben der Gesundheit der Kinder, der Bildungs- und Erziehungsarbeit mit den Kindern und ihrer Partizipation geht es auch um die Gesundheit von Erzieherinnen und Erziehern und Eltern. Qualitätsbeauftragte werden ausgebildet und begleiten die Selbstbewertung. In einem Qualitätsbericht werden die Ergebnisse der Selbstbewertung zusammengefasst. Ausgebildete Auditoren anderer Einrichtungen – Erzieherinnen und Erzieher oder Eltern – begutachten dann den Entwicklungsstand der KiTa und bewerten diesen ebenfalls. In einem kollegialen Dialog werden offene Fragen besprochen und Sachverhalte geprüft. Die Zertifikatsverleihung erfordert das Erreichen von 55% der Punkte in jeder der Qualitätskategorien.

              weitere Informationen zum Zertifikat

              Kontakt

              Landesvereinigung für Gesundheit Sachsen-Anhalt e.V.
              Badestraße 2
              39114 Magdeburg

              Tel.: (03 91) 83 64 111
              Fax: (03 91) 83 64 110
              E-Mail: magdeburg@lvg-lsa.de

              Landeszentrum Wald

              Zu den Aufgaben des landesweit tätigen Betriebes gehört die Betreuung des Privat- und Körperschaftswaldes, forstliche Öffentlichkeitsarbeit sowie Waldpädagogik. Es unterstützt die Forstbehörden bei der Wahrnehmung forsthoheitlicher Aufgaben und ist als Untere Forstbehörde für den vorbeugenden Waldbrandschutz zuständig

              weitere Informationen zum Anbieter

               

              Wichtige Themen

              • Waldpädagogik

              zum aktuellem Programm des Anbieters

               

              Angebotene Zertifikate

              Zertifikat Waldpädagogik

              Das Landeszentrum Wald bietet den Kurs "Zertifikat Waldpädagogik" als Qualifizierungsmaßnahme und als einen Beitrag zu dem im Landeswaldgesetz festgesetzten Auftrag zur fachlichen "Unterstützung der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung im Forstbereich" an. Der in mehrere Module aufgeteilte Lehrgang erfolgt im Auftrag des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt.

              weitere Informationen zum Zertifikat

              Kontakt

              Landeszentrum Wald
              Haus des Waldes
              Schloss 1
              39343 Hundisburg

              E-Mail: waldpädagogik@lzw.mlu.sachsen-anhalt.de

              Marte Meo Zentrum Magdeburg

              Marte Meo bedeutet „Aus eigener Kraft“ und ist ein videogestütztes Beratungsangebot zur Entwicklungsförderung. Es basiert auf dem Wissen um einen natürlichen Entwicklungsprozess und den Möglichkeiten förderlicher Interaktion z.B. zwischen Eltern und Kindern.

               

              Angeknüpft wird dabei an die vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten der Interaktionspartner. Ziel ist es dabei, Möglichkeiten konkreter Entwicklungsunterstützung aufzuzeigen, in denen die bereits vorhandenen Ressourcen und Fähigkeiten genutzt und weiterentwickelt werden.

               

              Dabei unterstützt konkretes Wissen über Entwicklungsmerkmale den Prozess der Verdeutlichung von konkreten Schritten zur Entwicklungsunterstützung durch die Kraft der Bilder. Eltern, Fachkräfte usw. werden bestärkt, in ihrem Alltag Schritt für Schritt Veränderungen zu bewirken, die helfen „ein besseres Leben zu bauen“.

               

              Die Methode ist anwendbar in den verschiedensten privaten und beruflichen Zusammenhängen, in denen die Entwicklung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen und die Beziehung zu ihnen gefördert werden soll. Vom Neugeborenen bis zum Pflegebedürftigen.

               

              weitere Informationen zum Anbieter

               

               

               

              Marte Meo gibt konkrete Antworten:

              • für die Aktivierung der Sprachentwicklung
              • bei der Förderung von kindlichen Fähigkeiten
              • zum Schaffen eines guten Lernklimas
              • zur Entwicklungsunterstützung
              • zum Trainieren guter Sozialkontakte u.a.
              • für eine gute Eltern- Kind- Beziehung
              • zum positiven Leiten in Familien, Kleingruppen usw.


               Unsere Anwendungsgebiete:

              • als Zusatzleistung in den ambulanten Erziehungshilfen, Sozialpädagogische Familienhilfe, Betreuungsweisung und Erziehungsbeistandschaft sowie Hilfen mit besonderem Vertrag
              • für Familien mit einem Kind mit besonderen Bedürfnissen (auch ADS, Hyperaktivität u.a.)
              • als Mitarbeiterschulung in Kindereinrichtungen als Unterstützung für Pflegefamilien, z.B. zum Beziehungsaufbau
              • oder auch zum Kennenlernen eines neuen Pflegekindes

              weitere Informationen zum Programm

               

               

              Kontakt

              Marte Meo Zentrum Magdeburg

              Bruno - Taut - Ring 178

              30130 Magdeburg

              Telefon: 0391 - 7 260 260

              martemeo@die-bruecke-magdeburg.de

              www.die-bruecke-magdeburg.de

               

              Paritätisches Bildungswerk Sachsen-Anhalt

              Das Paritätische Bildungswerk Sachsen-Anhalt ist etablierter Bildungsträger für Fort-, Aus- und Weiterbildung für im sozialen Bereich tätige Menschen. Das Bildungswerk ist parteipolitisch und konfessionell ungebundener Dachverband für Bildungsorganisationen und Institutionen sozialer, kultureller, politischer und beruflicher Bildung und Partner von Bildungsträgern des PARTITÄTISCHEN Sachsen-Anhalt.

              weitere Informationen zum Anbieter

               

              Wichtige Themen

              • Praktikerforum Erzieher/innen – Austausch belebt den pädagogischen Alltag
              • Elterngespräche führen – eigene Kompetenzen entwickelnResilienz in der pädagogischen Arbeit bei Kindern und Jugendlichen erkennen und fördern
              • Störungsbilder im Kinder- und Jugendalter unter systemischer Sichtweise –Herangehensweisen und Umgang mit Auffälligkeiten
              • Personalführung/Leitungstätigkeit

              Vor-Ort-Veranstaltung möglich.

              zum aktuellem Programm des Anbieters

               

              Angebotene Zertifikate

              Qualifizierung von Praxisanleiterinnen und -anleiterin in der Erzieherausbildung

              Die Aufgabe als Praxisanleiterinnen bzw. -anleiter ist es, die Schülerinnen und Schüler schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben heranzuführen. Neben der inhaltlichen und organisatorischen Ausgestaltung des Praktikums, der Vermittlung von Fachwissen und methodischem Handeln sowie dem Aufbau einer tragfähigen Anleitungsbeziehung sind die Anleiterinnen und Anleiter auch Modell für den professionellen Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Eltern, in der Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen und in der Reflexion der eigenen Tätigkeit. Die Qualifizierung besteht aus sechs Tagesmodulen, die innerhalb von drei Jahren stattfinden. Jedes Modul hat ein Schwerpunktthema, zu dem die Teilnehmenden Informationen erhalten, sich erproben, mit Berufskolleginnen und -kollegen in Austausch treten und ihre Kompetenz erweitern. Wer an den sechs Modulen teilgenommen hat, erhält ein Zertifikat – für die Teilnahme an einzelnen Modulen eine Teilnahmebescheinigung. Umfang: 6 Tage

              Kontakt

              Paritätisches Bildungswerk
              Wiener Straße 2
              39112 Magdeburg

              Tel.: (0391) 6293313
              Fax: (0391) 6293555
              E-Mail: bildungswerk@paritaet-lsa.de

              Roncalli-Haus e.V.

              Das Roncalli-Haus möchte ein offenes Haus für alle Menschen in unserer Gesellschaft gleich welcher politischen, religiösen oder weltanschaulichen Ausrichtung sein. Im Bildungsprogramm finden Sie unterschiedliche Angebote aus den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Familienbildung, Theologie sowie berufs- und persönlichkeitsbezogene Bildungsmaßnahmen. 


              weitere Informationen zum Anbieter

               

              Wichtige Themen

              • Inklusion in Kindertageseinrichtungen
              • Kompetenzen in der Horterziehung
              • Wie ermögliche ich Kindern Partizipation? Leitungshandeln in Kindertagesstätten
              • Leitungskompetenz in Kindertageseinrichtungen

              zum aktuellem Programm des Anbieters

              Kontakt

              Roncalli-Haus e.V.
              Max-Josef-Metzger-Str. 12/13
              39104 Magdeburg

              Tel.: (0391) 596 1400
              Fax: (0391) 596 1440

              Start gGmbH

              Die Start gGmbH ist eine gemeinnützige Beratungsgesellschaft mit Schwerpunkt in der sozialen Arbeit und bundesweit anerkannter Träger der freien Jugendhilfe. Unsere Leistungen umfassen Organisations- und Strukturberatung, Praxisforschung, Fortbildung und Qualifizierung sowie Sozialmarketing. Sie ist an drei Standorten präsent: Neben dem  Geschäftssitz in Bernburg hat Start je ein Büro in Hannover und Oranienburg.

              weitere Informationen zum Anbieter

               

              Wichtige Themen

              • Qualifizierung Kinderschutz (SGB VIII) für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindertagesstätten und Kindertagespflege

              zum aktuellem Programm des Anbieters

              Kontakt

              Start-Büro Bernburg
              Dr.-John-Rittmeister-Str. 6
              06406 Bernburg

              Tel.: (03471) 374 00
              Fax: (03471) 374 090
              E-Mail: info@start-ggmbh.de

              Transferzentrum Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

              Das Transferzentrum der Burg Giebichenstein verbindet die Hochschule mit der Wirtschaft und öffentlichen Institutionen. Studierenden und Absolventen bietet es kompetente Beratung und Qualifizierung für den Berufseinstieg. Unternehmen finden hier einen direkten Ansprechpartner für die Personalvermittlung und die Weiterbildungsangebote der Hochschule.

              weitere Informationen zum Anbieter

               

              Wichtige Themen

              • Künstlerische Praxis im Vorschulbereich

              zum aktuellem Programm des Anbieters

               

              Angebotene Zertifikate

              Weiterbildungszertifikat Künstlerische Praxis im Vorschulbereich

              Der Weiterbildungskurs richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindergärten und Kindertagesstätten, die sich im Bereich künstlerische Praxis fortbilden möchten. Im Vorschulbereich kommt der künstlerischen Bildung und Erziehung eine Schlüsselfunktion zu. Sie fördert nicht nur Intelligenz und ästhetisches Empfinden der Kinder, sondern auch ihre soziale Kompetenz. Deshalb bietet die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ein modulares Weiterbildungsprogramm für Erzieherinnen und Erzieher an, das neue Ansätze und aktuelle Tendenzen künstlerischer Praxis im Vorschulalter vermittelt. Es umfasst praktische Übungen und theoretisches Rüstzeug um Kindern im Vorschulalter einen Zugang zur Kunst und zum kreativen Gestalten zu ermöglichen. Umfang: 4 Module á 16 Unterrichtsstunden.

              Kontakt

              Transferzentrum
              Designhaus Halle
              Ernst-König-Straße 1
              06108 Halle

              Tel.: (0345) 7751 531
              Fax: (0345) 7751 546
              E-Mail: abeier@burg-halle.de

              Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V.

              Die Wirtschaft soll dem Verbraucher dienen. Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V. setzt sich dafür ein, dass dieser Grundsatz verwirklicht wird. Die Verbraucherzentrale will eine innovationsfreudige, nachhaltige, soziale Marktwirtschaft, in der das Grundrecht auf Information gesichert ist. Als Dienstleister berät, informiert und vertritt die Einrichtung die Verbraucherinnen und Verbraucher zur Durchsetzung ihrer Interessen gegenüber Anbietern. Zugleich ist die Verbrauchenzentrale Interessenvertretung aller Verbraucher. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen dabei wirtschaftlicher und gesundheitlicher Verbraucherschutz.

              weitere Informationen zum Anbieter

               

              Wichtige Themen

              • Kinderernährung/Kinderlebensmittel – Brauchen Kinder eine Extrawurst?
              • Zusatzstoffe in Kinderlebensmitteln – Was steht auf dem Etikett?
              • Bio drauf – Bio drin?
              • Verpflegung in Kitas, Was auf den Tisch kommt – Mahlzeiten in Kita, Qualitätsstandards
              • Hygiene Ernährungdbildung – Aktionsmöglichkeiten

              zum aktuellem Programm des Anbieters

              Kontakt

              Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt
              Beratungsstelle Stendal
              Jacobikirchhof 2
              39576 Stendal

              Tel.: (03931) 715457
              E-Mail: wilke@vzsa.de

              Fördermöglichkeiten

              Bildungsprämie

              Durch den Prämiengutschein der Bildungsprämie haben Weiterbildungsinteressierte die Möglichkeit, sich aller zwei Jahre einen Teil der Weiterbildungskosten fördern zu lassen. Dazu übernimmt der Staat die Hälfte der Lehrgangskosten, maximal jedoch 500 Euro. Zweite Förderphase läuft bis zum 30. Juni 2014.

              weitere Informationen

              Gefördert werden Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem durchschnittlichen monatlichen Bruttogehalt unter 4.350 Euro und Arbeitslose ohne Anspruch auf Leistungen nach SGB II bzw. SGB III. Bedingung für alle: Hauptwohnsitz in Sachsen-Anhalt.

              Gefördert wird die Teilnahme an Maßnahmen zur individuellen berufsbezogenen Weiterbildung (Seminare, Kurse, Coaching, Weiterbildungsstudiengänge), jedoch nur mit Gesamtkosten ab 1.000 Euro (maßgeblich sind nur die Teilnahme- und Prüfungsgebühren sowie die Ausgaben für Prüfungsstücke und Abschlussarbeiten).

              Zuschüsse sind bis 90 Prozent bei monatl. Bruttogehalt unter 1.500 Euro möglich; bis 80 Prozent für Personen aus einer der folgenden Gruppen: monatl. Bruttogehalt unter 2.500 Euro, Personen ab 45 Jahren, befristet oder geringfügig Beschäftigte, Teilzeitbeschäftigte bis zu 30 Stunden, Leiharbeiterinnen und -arbeiter, Berufsrückkehrende, Alleinerziehende oder Arbeitslose ohne Leistungsbezug; bis 60 Prozent für alle anderen Berechtigten.

              weitere Informationen

              Meister-BAföG

              Gefördert wird eine Aufstiegsfortbildung, Vollzeit- wie auch Teilzeitmaßnahmen. Die Förderung beinhaltet Zuschüsse wie auch zinsgünstige Darlehensanteile. Für Familien gibt es besondere Förderkonditionen.

              Gefördert werden Handwerker und andere Fachkräfte, die sich auf einen der folgenden Fortbildungsabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation vorbereiten und die über eine nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) oder der Handwerksordnung (HwO) anerkannte, abgeschlossene Erstausbildung oder einen vergleichbaren Berufsabschluss verfügen:

              • Handwerks- und Industriemeister/in
              • Techniker/in
              • Fachkaufmann bzw. Fachkrauffrau
              • Fachkrankenpfleger/in
              • Betriebsinformatiker/in
              • Betriebswirt/in (HWK)

              Der Maßnahmebeitrag wird unabhängig vom Einkommen und Vermögen gewährt. Er besteht aus einem Beitrag zu den Lehrgangs- und Prüfungsgebühren und einem Beitrag zu den Kosten des Prüfungsstücks. Bei Vollzeitmaßnahmen kann ein Beitrag zum Lebensunterhalt gewährt werden. Dieser wird einkommens- und vermögensabhängig geleistet. Der Maßnahmebeitrag für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren beträgt bis zu 10.226 Euro. Davon werden 30,5 Prozent als Zuschuss geleistet. Für den Rest kann ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch genommen werden.

              weitere Informationen

              Weiterbildungsstipendium

              Das Förderprogramm der Bundesregierung unterstützt gezielt begabte junge Fachkräfte (unter 25 Jahren) in ihrer Weiterbildung. Als begabt gelten Sie, wenn Sie:

              • Ihre Gesellenabschlussprüfung mit mindestens 87 Punkten bzw. der Durchschnittsnote 1,9 oder besser abgeschlossen haben oder
              • bei einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb einen der Plätze 1 bis 3 belegt haben oder
              • die besondere Qualifizierung durch einen begründeten Vorschlag des Arbeitsgebers oder der Berufsschule nachweisen können.

              Für einen Zeitraum von drei Jahren erhalten Stipendiaten bis zu insgesamt 6.000 Euro.

              weitere Informationen

              Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehme (WeGebAU)

              Gefördert werden Beschäftigte, die keinen Berufsabschluss haben oder seit mindestens vier Jahren nicht mehr in ihrem erlernten Beruf arbeiten. Außerdem gefördert werden Arbeitnehmer in Betrieben mit weniger als 250 Mitarbeitern. Die Arbeitsagentur trägt die Kurskosten anteilig oder sogar komplett. Ansprechpartner ist die örtliche Agentur für Arbeit.

              weitere Informationen

              Bildungsgutscheine

              Der Bildungsgutschein ist eine Kann-Leistung. Über die Vergabe wird im Einzelfall unter wohlwollender Abwägung der Gründe von der Agentur für Arbeit entschieden. Die Möglichkeit, einen Bildungsgutschein zu erhalten, haben

              • Personen, die arbeitslos gemeldet sind oder
              • Personen, denen eine Arbeitslosigkeit droht und für die eine Förderung durch Weiterbildung notwendig ist.

              Der Bildungsgutschein berechtigt zur Teilnahme an einer Maßnahme der gesetzlich anerkannten beruflichen Weiterbildung, Qualifizierung oder Umschulung. Die Kosten für diese Weiterbildung werden zumeist komplett von der Agentur für Arbeit übernommen.

              weitere Informationen

              Hintergrund Bild